Abbildung Flagge von Großbritanien. Sorry, the version in englich language is under construktion this time.Link zur Startseite der Homepage der Sternwarte RadebeulLink zu Informationen zur Traegerschaft der Sternwarte RadebeulLink zu den Kontaktmoeglichkeiten zur Sternwarte RadebeulLink zum Impressum der Homepage der Sternwarte Radebeul

 Veranstaltungen

Sternwarte 

 Sie befinden sich hier: Home / Veranstaltungen



Veranstaltungskalender



Jeden Freitag 21:30 Uhr:
findet eine Himmelsbeobachtungen an den Fernrohren statt
1. April bis 31. August: 21:30 Uhr, 1. September bis 31. März: 20:00 Uhr. Bei schlechten Wetter bieten wir ein Alternativprogramm an.



Jeden Samstag 15:00 Uhr Familienplanetarium



Kartenreservierungen und Einlass nach Veranstaltungsbeginn
Auf Grund unserer begrenzten Platzkapazitäten empfiehlt es sich bei allen Veranstaltungen Karten zu reservieren. Das ist telefonisch (0351 8305905), per Mail (mail@sternwarte-radebeul.de ) oder auf unserem Anrufbeantworter möglich. Sie erhalten umgehend eine Bestellbestätigung. Bitte beachten Sie, dass bestellte Karten immer bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung an der Veranstaltungskasse abgeholt sein müssen. Danach behalten wir uns einen Weiterverkauf vor.
Unsere Programme beginnen pünktlich zu den angegebenen Zeiten. Nach Beginn der Vorstellung ist ein Einlass nicht mehr möglich. .



Datum

Uhrzeit

Veranstaltung

28.05.2016

18:00

From Earth to the Universe

28.05.2016

21:00

Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis

02.06.2016

20:00

"Gravitationswellensignal GW150914: Ein epochales Ereignis für die Astronomie"

03.06.2016

21:30

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

04.06.2016

15:00

Familienplanetarium

04.06.2016

20:00

Sterne im Juni

10.06.2016

21:30

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

11.06.2016

15:00

Familienplanetarium

11.06.2016

20:00

Back to the Moon - Zurück zum Mond

17.06.2016

21:30

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

18.06.2016

15:00

Familienplanetarium

18.06.2016

19:00

Black Holes

18.06.2016

21:00

Pink Floyd - Dark Side of the Moon

24.06.2016

21:30

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

25.06.2016

15:00

Familienplanetarium

25.06.2016

17:00

From Earth to the Universe

25.06.2016

20:00

Milliarden Sonnen - Eine Reise durch die Galaxis

Donnerstag,  02.06.2016   20:00 Uhr   
"Gravitationswellensignal GW150914: Ein epochales Ereignis für die Astronomie"

Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Schäfer (i.R.)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Theoretisch-Physikalisches Institut

Am 14. September 2015 wurde erstmals in der Geschichte der Menschheit ein Gravitationswellensignal gemessen. Der Erfolg war den LIGO-Detektoren in den USA beschieden, gegenwärtiger Höhepunkt einer über 40-jährigen Entwicklung laser-interferometrischer Gravitationswellendetektoren. Das zusätzlich Spektakuläre an der Messung: Die Quelle der Gravitationswelle waren zwei verschmelzende Schwarze Löcher. Damit wurden gleichzeitig Schwarze Löcher zu gültigen Himmelsobjekten.
Der Vortrag kann als kompakte Einführung in die sich abzeichnende Gravitationswellenastronomie angesehen werden. Er gewährt Einblick in das Wesen der Gravitation, bespricht Gravitationswellen und deren Quellen - verschmelzende Schwarze Löcher und Neutronensterne, kollidierende Galaxien, Supernovaexplosionen und den Urknall -, und erläutert die Methoden zur Messung der Wellen. Zukünftige Projekte werden vorgestellt.
Was Schwingungen der Raumzeit wirklich sind und wie diese hörbar gemacht werden, zu diesem Themenkomplex wird der Vortrag Erhellendes beitragen.



Freitag,  03.06.2016   21:30 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären Ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.
Bitte beachten Sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  04.06.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsveranstaltung

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

Für Kinder ab 6 Jahre geeignet.



Samstag,  04.06.2016   20:00 Uhr   
Sterne im Juni

Erleben Sie im Planetarium einen Ausblick auf die Himmelsereignisse des Monats Juni. Dabei zeigen wir die aktuellen Sternbilder, die Positionen der Planeten und des Mondes, ergänzt durch die neuesten Bilder und Informationen aus der Wissenschaft.



Freitag,  10.06.2016   21:30 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären Ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.
Bitte beachten Sie: Die Himmelsbeobachtung selber ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  11.06.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsveranstaltung

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

für Kinder ab 6 Jahre geeignet



Samstag,  11.06.2016   20:00 Uhr   
Back to the Moon - Zurück zum Mond

Planetariumsshow

Der Mond ist wieder im Trend... und zwar richtig. Ganz im Gegensatz zu den rumreichen Tagen der 1960er und 1970er Jahre, zieht unser kosmischer Begleiter nun die Aufmerksamkeit einer neuen Generation der Mondforscher auf sich. Doch diesmal werden sie endgültig auf den Mond zurückkehren. Die "Google Lunar XPRIZE" Fulldome-Planetariumsshow begleitet Teams rund um den Erdball, die antreten um den größten je ausgelobten Preis der Geschichte zu gewinnen, in dem sie zum ersten Mal seit über 40 Jahren eine Raumsonde auf dem Mond landen. Um den "Google Lunar XPRIZE" zu gewinnen, muss das Team ein Roboterfahrzeug auf dem Mond landen, von der Landestelle aus mindest 500 Meter weit über die Mondoberfläche fahren, sowie Videos, Bilder und Daten zurück zur Erde senden. Dieser globale Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, um den Einfallsreichtum zu entzünden und das Engagement zur Erforschung des Weltraums erneut zu entfachen - angetrieben nicht durch Regierungen oder Staaten, sondern durch die Bürger der Welt. Die Show beginnt mit der ersten Ära der Weltraumforschung in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren. Sie zeigt, was uns dieses Zeitalter der Mondlandefähren und -orbiter über unseren kosmischen Begleiter gelehrt hat, darunter die Entdeckung der Herkunft des Mondes, sein Aufbau, seine Struktur und die Verfügbarkeit von Rohstoffen auf der Mondoberfläche. Der "Google Lunar XPRIZE" fördert als der größte bislang je ausgelobte Preis neue Aussichten eines möglichen menschlichen Außenpostens auf dem Mond. Sehen sie die von international verteilten Teams angestrengten Ingenieursleistungen und Entwicklungsschritte, um ein Raumfahrzeug auf dem Mond zu landen und den XPRIZE zu gewinnen. Im Blickpunkt der Show steht dabei der Wettbewerbsgeist und die Zusammenarbeit der Teams, die sich dieser Herausforderung stellen. Wer wird den mit 30 Millionen Dollar dotierten Google Lunar XPRIZE gewinnen? Kommen Sie an Bord und erleben Sie einen geglückten Start, die Landung auf dem Mond und die Fahrt über die Mondoberfläche.



Freitag,  17.06.2016   21:30 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären Ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.
Bitte beachten Sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  18.06.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr. für Kinder ab 6 Jahre geeignet



Samstag,  18.06.2016   19:00 Uhr   
Black Holes

Planetariumsprogramm

Schwarze Löcher beflügeln seit jeher unsere Fantasie. Wir stellen sie uns oft als gefräßige Massemonster vor, die alles, was ihnen zu nahe kommt, verschlingen. Heute besteht kein Zweifel, dass Schwarze Löcher wirklich existieren. Sichtbar sind sie nicht, da nicht einmal das Licht ihrer ungeheuren Schwerkraft entfliehen kann. Aber wie kann man sie dann finden? Wie entstehen sie und können sie unserer Erde gefährlich werden? In unserem neuen Planetariumsprogramm geben wir nicht nur Antworten auf die Fragen, sondern entführen den Zuschauer auch in eine beeindruckende Sinneserfahrung mit visuell atemberaubenden dreidimensionalen Effekten, Bildern und Animationen, die die gesamte Kuppel ausfüllen.



Samstag,  18.06.2016   21:00 Uhr   
Pink Floyd - Dark Side of the Moon

Musikvideo in Ganzkuppelprojektion

Erschienen im März 1973, ist dieses das erfolgreichste Album von Pink Floyd. Erstmalig kommen auf breiter Front Synthesizer zum Einsatz und besonders David Gilmours melodisches Gitarrenspiel ist charakteristisch für das Album. "Dark Side of the Moon" ist ein Konzeptalbum, das international für Furore sorgte. Wir präsentieren das Album im Planetarium und zeigen eine visuelle Umsetzung des Themas von Starlight Productions aus Salt Lake City, USA.



Freitag,  24.06.2016   21:30 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.
Bitte beachten sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  25.06.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsveranstaltung

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

Für Kinder ab 6 Jahre geeignet



Samstag,  25.06.2016   17:00 Uhr   
From Earth to the Universe

Planetariumsshow für interessierte Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren

Der Nachthimmel, der sowohl wunderschön als auch mysteriös ist, stand schon seit Anbeginn der Menschheit im Zentrum von Lagerfeuergeschichten und alten Mythen. Erst vor Kurzem haben wir begonnen unseren Platz im Kosmos zu verstehen. In „From Earth to Universe“ laden wir ein, an der Reise von der Entdeckung des Himmels teilzunehmen. Unsere Zuschauer können in den verschiedenen Welten des Sonnensystems schwelgen und die Wildheit der brennenden Sonne erleben. Anschließend verlässt man unsere Heimat und wird zu farbenfrohen Geburtsstätten und Friedhöfen von Sternen mitgenommen. Hinter der Milchstraße wartet die unvorstellbare Unendlichkeit von Myriaden an Galaxien. Auf dem Weg erfährt man einiges über die Geschichte der Astronomie, die Erfindung des Fernrohrs und die aktuellen, gigantischen Teleskope, die es uns ermöglichen das Universum immer tiefer zu untersuchen.



Samstag,  25.06.2016   20:00 Uhr   
Milliarden Sonnen - Eine Reise durch die Galaxis

Hier geht´s zum Trailer

Lange Zeit waren die Entfernungen im Weltraum völlig unbekannt. Dabei waren die Sterne seit jeher die Begleiter der Menschen. Doch was die Sterne wirklich waren, davon hatte man keine Ahnung und es sollte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts dauern, ehe der deutsche Gelehrte Friedrich Wilhelm Bessel die erste Sternparallaxe messen und die erste korrekte Entfernung zu einem Stern bestimmen konnte. Nicht nur die Größe des Weltalls, auch die Vielfalt von Objekten in unserer Heimatgalaxie ist atemberaubend. Im Zentrum unserer Galaxis liegt ein Schwarzes Loch, das all diese Objekte ordnet und zur ewigen Wanderung zwingt. Mit der Weltraummission Gaia steht nun ein wahrer Quantensprung in der Kartierung des Weltalls bevor. Das 45minütige 360° Kuppel-Programm soll Lust machen auf Naturwissenschaft und Abenteuer machen und wird den Zuschauer in eine überwältigende Bilderwelt entführen. Es verbindet das Lernen und das Erleben und eröffnet Horizonte – sowohl räumlich wie auch kulturell.




Interne Veranstaltungen
des Astroclub Radebeul e. V.


für Mitglieder, Freunde und Förderer

Abbildung der Mondsichesl; Link zur Bildvergroesserung Abbildung des Orionnebel; Link zur Bildvergroesserung

 HomeGruppenveranstaltungenPreiseLageBeobachtungstippsVirtueller RundgangGeschichteSternpatenschaftFotogalerieLinksRadebeuler KleinplanetenKontaktNewsletterTrägerImpressumAstroclub Radebeul e. V.Mitarbeiterbereich

© 2006 - 2016 vwdbie

 Druckersymbol Seite druckenBriefsymbol fuer E-Mail Seite zu Favoriten hinzufügen

Pfeil nach oben, Link zum Anfang dieser Seite