Abbildung Flagge von Großbritanien. Sorry, the version in englich language is under construktion this time.Link zur Startseite der Homepage der Sternwarte RadebeulLink zu Informationen zur Traegerschaft der Sternwarte RadebeulLink zu den Kontaktmoeglichkeiten zur Sternwarte RadebeulLink zum Impressum der Homepage der Sternwarte Radebeul

 Veranstaltungen

Sternwarte 

 Sie befinden sich hier: Home / Veranstaltungen



Veranstaltungskalender



Jeden Freitag 21:30 Uhr:
findet eine Himmelsbeobachtungen an den Fernrohren statt
1. April bis 31. August: 21:30 Uhr, 1. September bis 31. März: 20:00 Uhr. Bei schlechten Wetter bieten wir ein Alternativprogramm an.



Jeden Samstag 15:00 Uhr Familienplanetarium



Kartenreservierungen und Einlass nach Veranstaltungsbeginn
Auf Grund unserer begrenzten Platzkapazitäten empfiehlt es sich bei allen Veranstaltungen Karten zu reservieren. Das ist telefonisch (0351 8305905), per Mail (mail@sternwarte-radebeul.de ) oder auf unserem Anrufbeantworter möglich. Sie erhalten umgehend eine Bestellbestätigung. Bitte beachten Sie, dass bestellte Karten immer bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung an der Veranstaltungskasse abgeholt sein müssen. Danach behalten wir uns einen Weiterverkauf vor.
Unsere Programme beginnen pünktlich zu den angegebenen Zeiten. Nach Beginn der Vorstellung ist ein Einlass nicht mehr möglich. .



Datum

Uhrzeit

Veranstaltung

26.08.2016

21:30

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

27.08.2016

15:00

Familienplanetarium

27.08.2016

20:00

Geheimnis Dunkle Materie

02.09.2016

20:00

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

03.09.2016

15:00

Familienplanetarium

03.09.2016

20:00

Sterne im September

07.09.2016

20:00

Zwei im All

09.09.2016

20:00

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

10.09.2016

15:00

Familienplanetarium

10.09.2016

20:00

Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis

16.09.2016

20:00

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

17.09.2016

15:00

Familienplanetarium

17.09.2016

20:00

Black Holes

23.09.2016

20:00

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

24.09.2016

15:00

Familienplanetarium

24.09.2016

20:00

Geheimnis Dunkle Materie

30.09.2016

20:00

Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

Freitag,  26.08.2016   21:30 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelbeobachtung zeigen wir ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.

Highlights an unseren Teleskopen: Der gigantische Ringplant Saturn, Mars - der rote Nachbar unserer Erde, die Sterne und Sternbilder des Sommersternenhimmels, die großen Kugelsternhaufen M3 und M13, Deep Sky Objekte der Sommermilchstraße: Der Ringnebel M57, der Hantelnebel M27, Cirrusnebel u.v.a.m.

Bitte beachten sie: Die Himmelsbeobachtung selber ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  27.08.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsveranstaltung

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr. Für Kinder ab 6 Jahre geeignet



Samstag,  27.08.2016   20:00 Uhr   
Geheimnis Dunkle Materie

Planetariumsveranstaltung

Geheimnisse faszinieren. So ist es auch mit einem großem „Geheimnis“ des Universums: Woraus besteht der Kosmos? Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken - und wir haben sie immer noch nicht beantwortet. Denn rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie. Wir wissen: Sie ist da, doch wir wissen nicht, woraus sie besteht. Folgen Sie den Forschern bei Beobachtungen, die tief ins All, und zu Experimenten, und zu Experimenten, die tief unter die Erde führen. Können sie das Mysterium der Dunklen Materie enthüllen?
Hier geht´s zum Trailer



Freitag,  02.09.2016   20:00 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.

Bitte beachten sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  03.09.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsprogramm

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

Für Kinder ab 6 Jahre geeignet.



Samstag,  03.09.2016   20:00 Uhr   
Sterne im September

Planetariumsveranstaltung

Erleben Sie im Planetarium einen Ausblick auf die Himmelsereignisse des Monats September. Dabei zeigen wir die aktuellen Sternbilder, die Positionen der Planeten und des Mondes, ergänzt durch die neuesten Bilder und Informationen aus der Wissenschaft.



Mittwoch,  07.09.2016   20:00 Uhr   
Zwei im All

Wissenschaftler im Stresstest
Zu Gast:
Prof. Elisabeth Knust, Direktorin am MPI-CBG, und der Rektor der TU Dresden, Prof. Hans Müller-Steinhagen

www.2-im.de

Bei "2 im All" treffen sich die Biologin Prof. Elisabeth Knust, Direktorin am MPI-CBG, und der Rektor der TU Dresden, Prof. Hans Müller-Steinhagen, in der Sternwarte Radebeul. An diesem außerirdisch guten Abend wird es um große, universelle Fragen sowie ganz Irdisches gehen. Bei einem Mini-Science-Slam im Planetarium erzählen beide Gäste unter der Sternenkuppel von ihrer Arbeit. Dann geht es raus ans Lagerfeuer unter den echten Sternenhimmel, da wird dann gesungen und vom Leben geplaudert. Eine Chance, die Menschen hinter der Forschung kennenzulernen. Und ein unterhaltsamer, witziger und erkenntnisreicher Abend. 7. September 2016, 20 Uhr

Elisabeth Knust promovierte 1979 an der Universität Düsseldorf. Nach Stationen wie Köln, Colorado und Düsseldorf kam sie 2007 als Direktorin des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) nach Dresden. Elisabeth Knust wurde mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis ausgezeichnet, von 2009 bis 2013 war sie Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Nach Studium und Promotion im Maschinenbau arbeitete Hans Müller- Steinhagen über viele Jahre in verschiedenen wissenschaftlichen Positionen in Kanada, Neuseeland und England. Seit August 2010 ist er Rektor der Technischen Universität Dresden. 2014 wurde er von DIE ZEIT und dem CHE zum „Hochschulmanager des Jahres“ gekürt.



Freitag,  09.09.2016   20:00 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien.

Bitte beachten sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  10.09.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsprogramm

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

Für Kinder ab 6 Jahre geeignet.



Samstag,  10.09.2016   20:00 Uhr   
Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis

Hier geht´s zum Trailer

Planetariumsveranstaltung

Lange Zeit waren die Entfernungen im Weltraum völlig unbekannt. Dabei waren die Sterne seit jeher die Begleiter der Menschen. Doch was die Sterne wirklich waren, davon hatte man keine Ahnung und es sollte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts dauern, ehe der deutsche Gelehrte Friedrich Wilhelm Bessel die erste Sternparallaxe messen und die erste korrekte Entfernung zu einem Stern bestimmen konnte. Nicht nur die Größe des Weltalls, auch die Vielfalt von Objekten in unserer Heimatgalaxie ist atemberaubend.
Im Zentrum unserer Galaxis liegt ein Schwarzes Loch, das all diese Objekte ordnet und zur ewigen Wanderung zwingt. Mit der Weltraummission Gaia steht nun ein wahrer Quantensprung in der Kartierung des Weltalls bevor. Das 45minütige 360° Kuppel-Programm soll Lust auf Naturwissenschaft und Abenteuer machen und wird den Zuschauer in eine überwältigende Bilderwelt entführen. Es verbindet das Lernen und das Erleben und eröffnet Horizonte – sowohl räumlich wie auch kulturell.



Freitag,  16.09.2016   20:00 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.

Bitte beachten sie: Die Himmelsbeobachtung selber ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  17.09.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsveranstaltung

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

Für Kinder ab 6 Jahre geeignet



Samstag,  17.09.2016   20:00 Uhr   
Black Holes

Planetariumsprogramm

Schwarze Löcher beflügeln seit jeher unsere Fantasie. Wir stellen sie uns oft als gefräßige Massemonster vor, die alles, was ihnen zu nahe kommt, verschlingen. Heute besteht kein Zweifel, dass Schwarze Löcher wirklich existieren. Sichtbar sind sie nicht, da nicht einmal das Licht ihrer ungeheuren Schwerkraft entfliehen kann. Aber wie kann man sie dann finden? Wie entstehen sie und können sie unserer Erde gefährlich werden? In unserem neuen Planetariumsprogramm geben wir nicht nur Antworten auf die Fragen, sondern entführen den Zuschauer auch in eine beeindruckende Sinneserfahrung mit visuell atemberaubenden dreidimensionalen Effekten, Bildern und Animationen, die die gesamte Kuppel ausfüllen.



Freitag,  23.09.2016   20:00 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären Ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.

Bitte beachten Sie: Die Himmelsbeobachtung selber ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.



Samstag,  24.09.2016   15:00 Uhr   
Familienplanetarium

Planetariumsveranstaltung

In unserem Familienplanetarium zeigen wir den aktuellen Sternhimmel, verbunden mit den Sagen und Geschichten zu den sichtbaren Sternbildern. Natürlich weiß man hinterher auch, wo der Polarstern steht, wie der Mond aussieht und welche Planeten zu beobachten sind. Die Veranstaltung ist für die gesamte Familie geeignet. Im Anschluss gibt es bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen am großen Fernrohr.

Für Kinder ab 6 Jahre geeignet.



Samstag,  24.09.2016   20:00 Uhr   
Geheimnis Dunkle Materie

Planetariumsveranstaltung

Geheimnisse faszinieren. So ist es auch mit einem großem „Geheimnis“ des Universums: Woraus besteht der Kosmos? Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken - und wir haben sie immer noch nicht beantwortet. Denn rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie. Wir wissen: Sie ist da, doch wir wissen nicht, woraus sie besteht. Folgen Sie den Forschern bei Beobachtungen, die tief ins All, und zu Experimenten, und zu Experimenten, die tief unter die Erde führen. Können sie das Mysterium der Dunklen Materie enthüllen?
Hier geht´s zum Trailer



Freitag,  30.09.2016   20:00 Uhr   
Himmelsbeobachtung an den Fernrohren

ohne Voranmeldung

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären Ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.
Bitte beachten Sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung unter Umständen nur eingeschränkt oder gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.




Interne Veranstaltungen
des Astroclub Radebeul e. V.


für Mitglieder, Freunde und Förderer

Abbildung der Mondsichesl; Link zur Bildvergroesserung Abbildung des Orionnebel; Link zur Bildvergroesserung

 HomeGruppenveranstaltungenPreiseLageBeobachtungstippsVirtueller RundgangGeschichteSternpatenschaftFotogalerieLinksRadebeuler KleinplanetenKontaktNewsletterTrägerImpressumAstroclub Radebeul e. V.Mitarbeiterbereich

© 2006 - 2016 vwdbie

 Druckersymbol Seite druckenBriefsymbol fuer E-Mail Seite zu Favoriten hinzufügen

Pfeil nach oben, Link zum Anfang dieser Seite