Lade Veranstaltungen

Zu unserer öffentlichen Himmelsbeobachtung zeigen wir Ihnen die Faszination des echten Sternhimmels. Wir erklären Ihnen live die aktuellen Himmelsobjekte und Sternbilder und zeigen Ihnen an unseren großen Teleskopen vom Mond und Planeten über Sternhaufen bis hin zu entfernten Galaxien die verschiedensten Himmelsobjekte.

Bitte beachten sie: Die Himmelsbeobachtung ist witterungsabhängig und kann je nach Bewölkung nur eingeschränkt oder ggf. gar nicht erfolgen. Wir empfehlen warme Bekleidung.

Ausgewählte Beobachtungsobjekte des Abends:

Mond

Morgen Samstag ist auf dem Mond wegen des Erdlichts auch die von der Sonne abgewandte Seite zu bewundern. Die abnehmende Mondsichel geht morgen Samstag um 3:30 Uhr im Ostnordosten auf. Sie steht am Vormittag im Süden. Morgen früh steht die abnehmende Mondsichel in Erdnähe, der Abstand vom Erdmittelpunkt beträgt 366’367 Kilometer.

Begegnung des Mondes mit Stern Regulus. Der Mond nähert sich ab den frühen Morgenstunden (6. Oktober) dem 1.4 Grösse hellen Stern Regulus. Die kleinste scheinbare Entfernung wird um 4 Uhr erreicht und misst 5 Monddurchmesser (rund 2.7°). Die Himmelsobjekte stehen zu dieser Zeit 8° über Horizont.

Planeten

  • Der rote Planet Mars bietet sich am frühen Abend für Beobachtungen an. Er kulminiert um 21:15 Uhr in 18° Höhe und geht morgen Samstag um 1:15 Uhr im Südwesten unter. Er ist -1.2 Grösse hell und befindet sich im Sternbild Steinbock.
  • Der Gasplanet Jupiter ist nicht mehr lange am Abendhimmel zu bestaunen. Er ist am frühen Abend nur noch für eine Stunde im Westsüdwesten zu sehen. Jupiter ist -1.8 Grösse hell und befindet sich im Sternbild Waage. Teleskope zeigen auf der Jupiterscheibe Wolkenbänder. Ebenso ist manchmal die bekannteste der Wolkenformationen zu erkennen, der Grosse Rote Fleck.
  • Der Saturn ist am frühen Abend das Highlight für Planetenbeobachter. Der Ringplanet verschwindet um 22:45 Uhr im Südwesten von der Himmelsbühne. Saturn (0.5 Grösse) hält sich im Sternbild Schütze auf. Saturn weist eine Winkelentfernung (Elongation) von der Sonne von 81° auf. Die Saturnringe erscheinen durch ein Teleskop weit geöffnet (Erhebung 26.6°).

 

Bei klarem  Himmel sieht man außerdem:

  • Die Beobachtung von lichtschwachen Galaxien und Sternhaufen (Deep-Sky-Objekte) ist abends und bis tief in die Nacht möglich
  • 20:22 ISS (erscheint bei 284,2° WNW am Horizont, kulminiert bei 202,1° in 54°Höhe)
  • die Sterne und Sternbilder des Sommersternenhimmels; z.B. Albireo, ein Doppelstern mit schönem Farbkontrast und Auge des Sommersternbildes Schwan,
  • die Sommermilchstraße und deren Deep Sky Objekte, z.B. M57 planetarischer Nebel im Sternbild Leier, NGC 6934: Kugelsternhaufen im Sternbild Delphin oder NGC 6946: Galaxie im Sternbild Kepheus
  • am Osthimmel sind die Herbststernbilder (z.B. Pegasus) schon gut sichtbar
  • Ab dem Abend können ganz vereinzelt Sternschnuppen des Draconiden-Meteorstroms über den Himmel huschen. Die mit einer Geschwindigkeit von 24 km/s langsamen Meteore scheinen aus dem Sternbild Drache zu kommen. Von 20 bis 4 Uhr können die Sternschnuppen in Abwesenheit des Mondes beobachtet werden.

Informationen zur Wettervorhersage

  • Meteoblue: Wettervorhersage für Radebeul ( Cloud Cover = Wolkenbedeckung, je dunkler desto bewölkter)
  • www.wetterspiegel.de: Regenradar Deutschland der letzten 3 Stunden

Link zum aktuellen Himmel über der Sternwarte (All-Sky-Cam)

Bildbeispiele finden sie in unserer Bildergalerie

 

Veranstaltungsdauer: 1-2 Stunden

Eintrittspreis: Erwachsene 6,00 € Ermäßigt: 3,00 € Familie: 14,00 €

Ermäßigungsberechtigt sind Kinder bis Vollendung des 18. Lebensjahres, Schüler, Auszubildende, Studenten und Schwerbeschädigte.

 

Ticketreservierung

keine Voranmeldung nötig

Einlass wenige Minuten vor Beginn der Veranstaltung

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten.